Home

In einer global vernetzten Welt treten Fragestellungen mit internationalen Bezügen bei einer Vielzahl von anwaltlichen Mandaten auf. Die Anwaltschaft ist gehalten, mit dieser Entwicklung Schritt halten. Für eine professionelle Beratung der Mandanten bedarf es einer konsequenten Spezialisierung, regelmäßiger Fortbildung und eines aktiven Netzwerkes.

Die Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht lädt Sie herzlich ein, sich hieran zu beteiligen. Wir bieten seit über 25 Jahren Jahren eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und fachlichen Dialog von grenzüberschreitend aufgestellten Rechtspraktikern aus Unternehmen und Kanzleien. Und wir begleiten Sie auf dem Weg zu neuen Ufern: Im Jahr 2013 wurde die von der Arbeitsgemeinschaft initiierte Fachanwaltsbezeichnung für Internationales Wirtschaftsrecht beschlossen. Kolleginnen und Kollegen können nun auch mit ihrer besonderen Expertise in diesem wachsenden Beratungsmarkt punkten. Die Arbeitsgemeinschaft bietet hierzu die passenden Fortbildungsveranstaltungen und Publikationen, insbesondere den Internationalen Wirtschaftsrechtstag und die neu im Beck-Verlag erscheinende Fachzeitschrift „Internationales Wirtschaftsrecht“ (IWRZ).“  Wir freuen uns, Sie bei uns zu begrüßen!

Veranstaltungen

29Sep - 17DezSep 299:00Dez 175. Fachanwaltslehrgang Internationales Wirtschaftsrecht

14Feb19:00- 20:30Vortrag und Berliner Stammtisch der DRJV e.V.Vortrag und Berliner Stammtisch der DRJV e.V. - Dienstag, 8. November 2016 - Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in der deutsch-russischen Zusammenarbeit

2Nov - 3FebNov 29:00Feb 36. Fachanwaltslehrgang Internationales Wirtschaftsrecht

Menu Datum

Dezember, 2016

Sort Options

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

-

-

-

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

8Dez16:00Perspektiven der deutsch-russischen RechtszusammenarbeitDeutsch-Russische Juristenvereinigung e.V.

29Sep - 17DezSep 299:00Dez 175. Fachanwaltslehrgang Internationales Wirtschaftsrecht

NEU: Zum 1. Internationalen Wirtschaftsrechtstag in Berlin ist die erste Ausgabe („Nullnummer“) der IWRZ – Fachzeitschrift für Internationales Wirtschaftsrecht erschienen. Diese Ausgabe können Sie durch Anklicken des nachfolgenden Titelblatts kostenlos online lesen:

iwrz_2015_01titel

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe 5/2016.

Grußwort des Vorsitzenden

Curschmann2Wir freuen uns, Ihnen Heft 5 des Jahres 2016 der IWRZ – Fachzeitschrift für Internationales Wirtschaftsrecht vorlegen zu können. Über die im Sommer 2015 getroffene Entscheidung, das Projekt dieser neuen Fachzeitschrift in Angriff zu nehmen, sind wir sehr froh. Die IWRZ schließt eine im deutschen Zeitschriftenmarkt bisher bestehende Lücke. Ihr Fokus liegt auf dem international harmonisierten Gesellschafts- und Handelsrecht sowie auf dem Recht internationaler Schiedsverfahren. Weitere Schwerpunkte sind das Kollisionsrecht und Beiträge zum ausländischen Recht sein, ferner Compliance-Themen und das europäische Wettbewerbsrecht. Mit dieser besonderen, auf das Curriculum des „Fachanwalts für internationales Wirtschaftsrecht“ abgestimmten Ausrichtung deckt die IWRZ exakt die Themen und Fragestellungen ab, die für alle im internationalen Wirtschaftsrecht tätigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte relevant sind, ob freiberuflich tätig oder in Unternehmen als Syndikusanwälte.

Dem Verlag C.H. BECK, der das Projekt von Beginn an mit großem Nachdruck gefördert hat, danken wir für seine großartige Unterstützung. Wir sind die Kooperation mit dem Verlag C.H. BECK eingegangen, um unsere bisherigen Publikationen – das waren das zweimal jährlich in Printversion erscheinende Mitteilungsblatt und der monatlich erscheinende elektronische Newsletter – in einer neuen, sechsmal jährlich erscheinenden Fachzeitschrift aufzuwerten und zu bündeln. Eben der IWRZ, für deren Inhalt exakt diejenigen Redaktionsmitglieder verantwortlich sein werden, die in der Vergangenheit so erfolgreich das Mitteilungsblatt und den Newsletter betreut haben: Rechtsanwalt Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen/Köln, Prof. Dr. Thomas Pfeiffer/Universität Heidelberg sowie Rechtsanwältin Dr. Malaika Ahlers, Rechtsanwalt Thomas Krümmel und Smilja Atanackovic, alle Berlin. Unterstützt werden sie von einem Herausgeberbeirat, zu dem Prof. Dr. Holger Altmeppen/Universität Passau, Rechtsanwältin Prof. Dr. Renate Dendorfer-Ditges/Bonn, Rechtsanwalt Prof. Dr. Hanns-Christian Salger/Frankfurt a.M. und Rechtsanwalt Prof. Dr. Gerhard Wegen/Stuttgart gehören.

Die IWRZ ist aber nicht die einzige Neuerung bei der Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht , die im Jahre 1989 gegründet wurde und bis 2014 Arbeitsgemeinschaft Internationaler Rechtsverkehr hieß. Wir fanden, dass nach 25 Jahren der Zeitpunkt gekommen war für eine grundlegende Modernisierung. Eine Modernisierung, die in der Umbenennung der Arbeitsgemeinschaft ihren Ausdruck findet und in der Sache wie folgt geprägt ist:

Seit 2011 hatte sich der Geschäftsführende Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht energisch für die Einführung der neuen Fachanwaltsbezeichnung „Internationales Wirtschaftsrecht“ eingesetzt. Dieser Einsatz war erfolgreich: Die Satzungsversammlung hat die Einführung dieser Fachanwaltsbezeichnung am 6. Dezember 2013 beschlossen. Die ersten „Fachanwälte für Internationales Wirtschaftsrecht“ wurden daraufhin bereits im Jahre 2014 zugelassen, mit stetem Anstieg der Zulassungszahlen. Die von der Deutschen AnwaltAkademie angebotenen Fachanwaltskurse sind gut besucht. Das verwundert nicht. Denn für viele Kolleginnen und Kollegen, die über internationalrechtliche Erfahrungen und Kenntnisse verfügen, ist der Erwerb dieser Fachanwaltsbezeichnung hochinteressant. Unsere Arbeitsgemeinschaft hat sich daraufhin im Juni 2015 umbenannt und heißt nunmehr „Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht“. Die Umbenennung spiegelt die Ergebnisse der Mitgliederumfrage aus dem März 2015 wieder, aus denen sich ergab, dass die meisten Mitglieder sich in erster Linie für wirtschaftsrechtliche Themen interessieren. Alle diejenigen unter Ihnen, die sich überwiegend mit anderen Rechtsgebieten befassen, sind selbstverständlich weiterhin sehr herzlich willkommen. Und: Wir werden auch in Zukunft unser Engagement für die Menschenrechte fortführen.

Mit besten Grüßen, Ihr Dr. Jan Curschmann
Vorsitzender des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht